Gemacht für morgen

Modulare Produkte für schlanke Prozesse: apra-lean

Celina Bermel

Lean-Management ist ein Ansatz zur Prozessoptimierung, bei dem Verschwendung minimiert und Prozesse harmonisiert werden sollen. Der Begriff Lean-Management entspringt als „lean management“ dem englischen Sprachraum und kann unter „schlankes Management“ ins Deutsche übersetzt werden. Ursprung findet diese Methode im Toyota-Produktionssystem, dessen Fokus darauf liegt, stabile Prozessorganisationen zu gestalten, die Grundlage des erreichten Qualitätsniveaus von Toyota-Produkten sind. 

Ziel des Lean Managements ist es, in allen Bereichen des Unternehmens jede Form von Verschwendung, Fehlern und unnötigen Kosten zu vermeiden und gleichzeitig die bestmögliche Qualität zu erzielen. Alle Aktivitäten, die für die Wertschöpfung notwendig sind, sollen optimal aufeinander abgestimmt und überflüssige Tätigkeiten eliminiert werden.  

Die neuen apra-lean Produkte der apra-norm Elektromechanik GmbH aus Mehren helfen dabei, die Prozesse zu optimieren und nachhaltig effizienter zu gestalten. Jeder Arbeitsschritt benötigt ganz spezifische Arbeitsmittel, Werkzeuge und Informationen. Mit der Reinigungsinsel, den Werkzeuginseln, den Montageinseln, sowie der Shopfloorinsel bietet apra-lean eine Produktpalette, die an dem Arbeitsplatz für Ordnung und Transparenz sorgt und somit qualitative hochwertige Arbeitsprozesse unterstützt. Per Baukaustensystem entsteht eine individuelle Prozessinsel – abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse. So wird der Fertigungsprozess schlank gehalten und jegliche Art von Verschwendung vermieden. Das ist nachhaltig und spart Kosten.