Gemacht für morgen

Bei Tadano werden Umweltschutz und Nachhaltigkeit großgeschrieben

Celina Bermel

Das Unternehmen Tadano in Deutschland mit Niederlassungen in Zweibrücken und Lauf an der Pegnitz hat ein elektro-hydraulisches Aggregat entwickelt, mit dem Krane emissionsfrei und leise betrieben werden können. Das E-Pack funktioniert mit elektrischer Energie, die in das Aggregat eingespeist und dann in hydraulische Energie umgewandelt wird. Angeschlossen an den Kran ermöglicht es Einsätze in Hallen, Innenstädten oder bei Nacht in Wohngebieten. 2020 wurde das E-Pack-System mit den ESTA-Awards in der Kategorie “Innovation Manufacturer” ausgezeichnet. 

Aber nicht nur der emissionsfreie bzw. -reduzierte Kranbetrieb ist Teil des nachhaltigen Konzepts von Tadano: Die All-Terrain-, City- und Raupenkrane des Herstellers kommen in vielen verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Ein spannendes Feld sind dabei auch die erneuerbaren Energien: So werden die All-Terrain- und Fahrzeugkrane zum Beispiel für den Bau und die Wartung von Windenergieanlagen benötigt. Aber auch für den Schwerlasttransport, den Brücken- sowie Industrie- und Hallenbau sind die Krane unverzichtbar. 

Dabei stehen immer die Anforderungen und Wünsche der Kunden im Vordergrund: Die verschiedenen Kranmodelle und -typen werden in enger Kommunikation mit den Kunden entworfen und weiterentwickelt. So stellt sich das Unternehmen stetig neuen Herausforderungen und entwickelt die Zukunft der Kranindustrie und damit auch des Mittelstandes.